JA! oder NEIN!

Für einige ist es vielleicht schon mehr oder weniger klar, für andere noch ganz offen, ob sie sich konfirmieren und/oder taufen lassen wollen. Diese Entscheidung läßt sich am besten treffen, wenn man den Konfirmandenunterricht besucht. Wer sich nicht sicher ist, ob der Konfirmandenunterricht für sie oder ihn das Richtige ist, kann einige Wochen probeweise teilnehmen (von September bis zu den Herbstferien) und sich dann für oder gegen eine weitere Teilnahme entscheiden.

Termine

Der Konfirmandenuntericht umfasst zwei Jahre wöchentlichen Treffens. Im ersten Jahr besucht man die Gruppe der Vorkonfirmanden, im zweiten Jahr gehört man dann schon zu den Hauptkonfirmanden. Hat man sich für die Konfirmation entschieden, kann man im Anschluss die Junge Gemeinde besuchen. Zum Konfirmandenunterricht treffen wir uns einmal in der Woche:

Hauptkonfirmanden (8. Klasse)
Die Gruppe trifft sich im Gemeindehaus in der Hauptstraße 58.
Der Termin wird nach den Ferien neu vereinbart.

Vorkonfirmanden (7. Klasse)
Die Gruppe trifft sich im Gemeindehaus,
Hauptstr. 58. Der Termin wird nach den Ferien neu vereinbart.

 

Der Konfirmandenunterricht

Der Konfirmandenunterricht ist ein offenes Angebot für alle Jugendlichen, getaufte und ungetaufte. Er erstreckt sich über zwei Jahre und endet ggf. mit der Konfirmation.

Was glaube ich, was glaubst du?  Wie stelle ich mir mein und du dir dein Leben vor? Wie versteht der christliche Glaube den Sinn des Lebens? Was erzählen und lehren die christliche und andere Religionen über Gott und die Welt? Und wie verhalte ich mich gegenüber Menschen, die einen anderen oder gar keinen Glauben haben, wenn es so etwas überhaupt gibt? Wie kann man die Bibel lesen und verstehen? Was ist, was tut und was will die Kirche? Wie verhält sie sich zu den Problemen unserer Zeit? Was geschieht in der Gemeinde? Wie kann dieser machtlose Jesus von Nazareth die Herzen von Menschen und die Welt verändern? Diese und viele andere Fragen werden nicht endgültig beantwortet, aber miteinander besprochen.

In jedem Jahr beginnt Anfang September ein neuer Konfirmandenkurs. In der Regel besuchen die Einsteiger zu diesem Zeitpunkt die 7. Klasse. Der Unterricht findet regelmäßig außer in den Ferien wöchentlich für eine Stunde statt und dauert zwei Jahre bis zur Konfirmation und/oder Taufe zu Pfingsten.

Die Teilnahme an Veranstaltungen der Konfirmandenzeit (Freizeiten, Exkursionen, Besuche etc.) ist Teil des Unterrichtes.  Eltern sollten ihren Kindern die Teilnahme an den Fahrten in jedem Fall ermöglichen, weil es auch für die Gruppenbildung ein wichtiger Prozess ist. Zur Konfirmandenzeit gehört auch einmal im Monat die Teilnahme an den Gottesdiensten der Gemeinde. Wir bitten die Eltern, den Gottesdienstbesuch ihrer Kinder zu unterstützen und diese nach Möglichkeit zum Gottesdienst zu begleiten. Das ist oft ein guter Einstieg in manchmal nicht ganz leichte Gespräche zwischen Eltern und Kindern über Gott, die Welt und das Leben.

Viele Fragen rund um die Konfirmation beantworten wir Ihnen gerne auf unserer Service-Seite "Konfirmation".

 
co2freier Webspace bei prosite.de