Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Mitglieder des Gemeindekirchenrats

Die letzten GKR-Wahlen fanden im Oktober 2019 statt. Unserem GKR gehören an (in alphabetischer Reihenfolge):

Susanne Brusch (Geschäftsführende Pfarrerin und GKR Vorsitzende)
Ulrike Eschenburg
Gunnar Höse
Fritz von Korff
Christian Maasz
Erika Neumann
Julia Unterberg
Gerda Weiermüller
Agnes Zschuppe

__________________________________________________________________________________________

Neues aus dem GKR

Heute lesen Sie die Neuigkeiten aus dem GKR zum letzten Mal von mir. Zum 1. Oktober 2021 werde ich von meinem jetzigen Arbeitsort, dem Kirchenkreis Charlottenburg-Wilmersdorf, in den Kirchenkreis Berlin Nord-Ost wechseln, zu dem auch unsere Gemeinde gehört. Die Assistentin von Superintendent Martin Kirchner, Irina Tornow, ist in den Ruhestand gegangen und ich werde diese schöne Aufgabe übernehmen. Das bedingt, dass ich mein Engagement im Gemeindekirchenrat beenden muss, da ich als Assistentin von Superintendent Kirchner viel und eng mit den Gemeinden im Kirchenkreis, also auch mit unserer, beschäftigt bin.

Ich danke Ihnen herzlich für Ihr Vertrauen und die schöne Zeit, in der auch ich viel lernen konnte. 

Wie bereits im letzten Gemeindebrief angekündigt: Johann Hoika, Leiter unserer Jungen Gemeinde, hat zum 1. September eine Ausbildung im väterlichen Betrieb begonnen. Wir sind dankbar für die Zeit, die er bei uns war und unsere JG begleitet hat. Die im März begonnene Suche nach einer Nachfolge war bisher noch nicht erfolgreich.

Für die restliche Elternzeitvertretung von Sophia Forck konnten wir nun Jakob Schmidt als Chorleiter gewinnen. Er stellt sich im aktuellen Gemeindeblick in einem gesonderten Artikel vor. 

Corona und die Begleitumstände bekommen wir als Gemeinde immer besser in den Griff: Unsere Gruppen und Kreise dürfen sich wieder treffen. Lockerungen erfahren wir auch im Rahmen von Gottesdiensten (Gesang, Masken). Wir haben wieder mehr Veranstaltungen und dürfen unsere Räume wieder vermieten. Dies alles natürlich unter den gebotenen Sicherheitsvorkehrungen.

Ihre Susanne Schulz

 

___________________________________________________________________________________________

Der Gemeindekirchenrat (GKR) ist das Leitungsgremium der Kirchengemeinde. Seine Mitglieder werden (unabhängig vom Alter) als Älteste bezeichnet.

Zu seinen Aufgaben gehört nach der Grundordnung (GO) der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Art. 15 unter anderem: 

 

  • das regelmäßige Zusammenkommen der Gemeinde und ihrer Gruppen im Gottesdienst und auf andere Weise zu ermöglichen und zu fördern,
  • missionarische, diakonische und ökumenische Arbeit zu fördern,
  • die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, insbesondere die Durchführung der christlichen Unterweisung zu gewährleisten,
  • Mitglieder der Kirchengemeinde für die ehrenamtliche Mitarbeit zu gewinnen,
  • MitarbeiterInnen anzustellen, die Dienstaufsicht wahrzunehmen und seiner Fürsorgepflicht ihnen gegenüber zu genügen,
  • die Kirchengemeinde in Rechtsangelegenheiten zu vertreten,
  • das Vermögen der Gemeinde zu verwalten, den Haushaltsplan zu beschließen, die Jahresrechnung abzunehmen und Entlastung zu erteilen sowie im Rahmen gesamtkirchlicher Regelungen über Kollekten und Spenden zu beschließen,
  • Gelder, Gebäude und Inventar für die Wahrnehmung der gemeindlichen Aufgaben bereitzustellen, das bauliche Erbe auch unter Berücksichtigung denkmalpflegerischer Gesichtspunkte zu bewahren und über die Nutzung gemeindlicher Räume zu entscheiden.

 

Die Mitglieder des GKR, Älteste genannt, werden alle sechs Jahre gewählt. Wahlberechtigt sind alle zum Abendmahl zugelassenen Mitglieder der Kirchengemeinde, die mindestens 14 Jahre alt sind (aktives Wahlrecht). Wählbar sind alle Mitglieder der Kirchengemeinde, „die zum Abendmahl zugelassen sind, am Leben der Kirchengemeinde teilnehmen, sich zu Wort und Sakrament halten und bereit sind, über die innere und äußere Lage der Kirchengemeinde Kenntnis und Urteil zu gewinnen. Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein.“ (GO, Art. 19, Abs. 1). Für die GKR-Wahlen bis zum 31.12.2022 kann dem Gemeindekirchenrat bei bis zu sechs zu wählenden Ältesten ein Mitglied im Alter von 16 - 18 Jahren angehören. Gemeindekirchenräte mit mehr als sechs zu wählenden Ältesten können bis zu zwei Mitglieder im Alter von 16 - 18 Jahren angehören (GO, Art. 16a). 

Der GKR trifft sich z. Zt. einmal im Monat zu einer drei- bis vierstündigen Sitzung, sowie jeweils einmal jährlich zu einer eintägigen und einer zweitägigen Klausur.

Darüber hinaus wirken die GKR-Mitglieder im Wechsel im Gottesdienst mit, arbeiten in den Ausschüssen mit und sind in die Vor- und Nachbereitung vieler Veranstaltungen eingebunden.

 

Der Inhalt dieser Seite wird maßgeblich durch den GKR der Kirchengemeinde Französisch Buchholz bestimmt.

Letzte Änderung am: 06.11.2021